Diese Trends rund um Haustüren sollten Sie kennen

0

Haustüren sind längst keine normalen Gegenstände mehr, die einem ermöglichen ein Haus zu betreten oder es zu verlassen. Mit einem eleganten Design und vielen technischen Raffinessen, übernehmen sie heute eine wichtige Funktion. Neben einem hohen Komfort, sollen sie vor allem viel Sicherheit gegen einen Einbruch bieten und zudem auch in Sachen Energieeffizienz eine gute Figur abgeben. Auch die Zeiten einer einheitlichen Optik sind vorbei, moderne Türen sind multifunktional und geben dem zu Hause ein gewisses Etwas.

Grautöne liegen im Trend

Eine Eingangstür soll zwar modern Aussehen, aber auch nicht zu sehr auffallen, daher sind vor allem Grautöne sehr gefragt und können sich dadurch sehr gut in die Optik vom Haus integrieren. Durch einen ansprechenden Eingangsbereich kommen Freunde und Gäste sehr gerne zu Besuch. Neben hochwertigen Materialien, wie bei https://www.neuffer.de/holz-haustueren.php, sorgen vor allem Schattierungen in einer Pulverbeschichtung für ein gemütliches Ambiente. Durch eine Kombination von unterschiedlichen Werkstoffen, wie zum Beispiel Holz, Edelstahl oder auch Stein, wirkt die Tür fast schon wie ein kleines Kunstwerk. Große Türgriffe steigern die Attraktivität zusätzlich noch einmal. Auf Wunsch kann auch eine sehr effiziente LED Technik verbaut werden, welche besonders in den Abendstunden oder in der Nacht sehr hilfreich ist, um möglichst schnell die Tür aufschließen zu können.

Komfort schützt vor Lärm

Moderne Haustüren können wahre Energiesparer sein, denn durch mehrere Beschichtungen und einer Einbautiefe von mindestens 75mm entsteht eine sehr gute Wärmedämmung. Durch die Verwendung von Edelstahl- und Aluminiumelementen gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Mit einem passenden Energiesparpaket in Form von Wärmedämmglas, wird auch lästiger Straßenverkehr von draußen ferngehalten. Durch spezielle Abdichtungen im Innenbereich, kann eine Lärmbelästigung deutlich reduziert werden. Gerade wenn der eigene Wohnbereich dicht an einer stark befahrenen Straße liegt, kann sich eine Investition in eine hochwertige Haustüren auf jeden Fall lohnen.

Kontrolle beim Zutritt

Neben einer klassischen Öffnung durch eine Schlüsselfunktion, können auch Zutrittskontrollen, wie zum Beispiel mit einem Fingerprint System in der Tür verbaut werden. Dieser kann programmiert werden, dass nur bestimmte Personengruppen einen Zugriff haben. Das klassische Türschloss wird mehr und mehr durch automatische Schlösser verdrängt. Dies bringt auf der einen Seite mehr Komfort beim Öffnen bzw. Schließen und erhöht zudem den Sicherheitsstandard um ein Vielfaches.
Als Alternative kann ein Zahlencode zum Einsatz kommen, welcher sich optional per Bluetooth mit einem Smartphone verbinden lässt. Diese speziellen Systeme sorgen für einen hohen Komfort und können dafür sorgen, dass nur ausgewählte Personen den Bereich betreten dürfen.

Einbruchschutz ist gefragt

Neben einer ansprechenden Optik der Haustür, ist vor allen ein hoher Einbruchschutz gefragt. Hier gibt es verschiedene Widerstandsklassen, die den unterschiedlichen Bedingungen standhalten müssen. Vor allem die Bereiche Schloss, Zarge, Türblatt und Beschlag müssen hohe Anforderungen erfüllen, damit sie einem Einbruch standhalten können. Durch die Verwendung von verschiedenen Materialien lassen sich hohe Sicherheitsstandard erzielen, die einen zuverlässigen Schutz bieten. Neben einer Einfach-, kann auch eine Mehrfachverriegelung zum Einsatz kommen. Kommt bei der Eingangstür eine Glasscheibe zum Tragen, besteht die Möglichkeit ein Verbundsicherheitsglas zu verwenden. Auch spezielle Metallwinkel bieten dem Glas einen zusätzlichen Schutz. Durch eine gezielte Verschraubung wird zudem die Widerstandsfähigkeit nochmal deutlich erhöht.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@alles-wohnen.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?