Intelligent heizen – wie Sie in Ihrem Eigenheim Heizkosten sparen können

0

Brechen im Frühling die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke, schalten sparsame Wohnungseigentümer die Heizung aus. Sie beabsichtigen damit, finanzielle Einbußen zu vermeiden. Sinnvoller als zu frieren, ist das Energiesparen im Haushalt. Beispielsweise drehen Sie die Heizung in der Nacht herunter. Ebenso bewährt es sich, in seltener frequentierten Zimmern niedrigere Heiztemperaturen einzustellen. Besitzen Sie alte Heizkörper, lohnt es, die Heizung zu modernisieren.

Wie Sie einfach Heizkosten sparen

Denken Sie über neue Heizsysteme nach, spielt die Wahl des Energieträgers eine Rolle. Funktioniert Ihre Heizung mit Gas, profitieren Sie von einem effizienten, beinahe emissionsfreien Wärmelieferanten. Zudem besteht die Option, mit Öl, Holz oder Umweltwärme zu heizen. Letztere nutzen Sie mithilfe einer elektrischen Erdwärmepumpe. Das Heizen mit Strom bringt eine Kostenersparnis. Es dient gleichzeitig dem Umweltschutz.

Zu welchem Zeitpunkt Sie die Heizung an- und abstellen, beeinflusst die Höhe der jährlichen Heizkosten. Drehen Sie den Regler beispielsweise allabendlich auf Null, verbrauchen Sie beim Hochheizen viel Energie. Es bewährt sich, die Heizungen bei kurzer Abwesenheit auf die Stufe Eins zu stellen. Sobald im Freien Plusgrade herrschen, verzichten Sie auf die Wärme in den eigenen vier Wänden? Mit einer Hybridheizung gelingt es Ihnen, ohne kalte Füße Heizkosten zu sparen.

Das Gerät vermischt die positiven Eigenschaften unterschiedlicher Energieträger. Beispielsweise kombiniert es eine gängige Gasheizung mit einer Solaranlage, die für die Wärmespeicherung sorgt. In der Übergangszeit zwischen Winter und Frühling decken Sie Ihren Wärmebedarf ohne Schwierigkeiten mit den regenerativen Energien.

Wie gelingt es Ihnen, günstig zu heizen?

Auf Dauer Heizkosten sparen Sie durch Wärmerückgewinnung. Bei dem technischen Prozess geht die Wärme der Abluft auf die neue Umgebungsluft über. Durch einen Wärmespeicher erhalten Sie die regenerative Wärmeenergie. Durch getrennte Stoffströme machen Sie sich die rekuperative Wärmerückgewinnung zunutze. Sie verwenden Energie, die anderenfalls ungenutzt verloren geht. Zu den deutlichen Vorteilen gehören das angenehme Raumklima und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@alles-wohnen.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?