Geschichte des Geschirrs

0

Mit Hilfe von Essgeschirr werden Mahlzeiten zu sich genommen. Es ist in Deutschland eher unüblich lediglich mit der Hand zu essen, auch wenn es oftmals Fingerfood-Gerichte gibt. Von Tassen bis hin zu Tellern gibt es heutzutage eine Menge Auswahl zwischen denen man aussuchen kann. Einer der beliebtesten Materialien von Geschirr ist und bleibt Porzellan, wie sie auf der-porzellan-laden.de zu finden sind. Zudem sind bevorzugte Materialien Steingut, Glas oder Kunststoff. Besteck wird hierbei nicht zum Geschirr gezählt.

Gewisse Krüge, Schüsseln und Trinkgefäße wurden schon lange von Menschen genutzt. Doch erst seit dem 16. Jahrhundert wurden Teller in Europa, so wie wir es heute kennen, mit einer Vertiefung in der Mitte verwendet. Zunächst verbreitete sich diese Form unter den Adeligen. Zuvor wurden stets flache Holzbrettchen oder Platten benutzt. Dabei musste die Essunterlage zu zweit geteilt werden. Trinkbecher waren vor allem aus Metall vorzufinden. Das edlere Geschirr waren Platten aus Silber oder Zinn, die am Ende des Mittelalters zum Einsatz kamen. Die Normalbürger haben zu dieser Zeit nicht immer Essbretter genutzt. Dafür nutzten sie Brotscheiben als Essunterlage oder nutzten direkt den Kochtopf. Eine weitere Variante ist das gemeinsame essen aus der Schüssel.

Geschichte des GeschirrsEs wurden mit der Zeit Kaffee und Tee als Heißgetränke weit verbreitet. Nun waren die Trinkgefäße aus Metall jedoch nicht mehr geeignet, da es sehr schnell aufheizte. Zudem sollen sie sogar den Geschmack verändern. Die Lösung für das Problem wurde durch Trinkschalen aus Porzellan, die von Adelshäusern in China genutzt wurden, gelöst. Jedoch besaßen diese Trinkschalen keine Henkel, sodass das Verbrennen der Finger erst durch das Hinzufügen eines Henkels vermieden werden konnte.

Zu diesen Tassen wurden Untertassen entwickelt, die zu jener Zeit zum Trinken genutzt wurden um das abkühlen zu beschleunigen. Passend dazu wurden Kaffeekannen entwickelt, die aus Metall, Zinn, Silber, Messing oder gar Blech bestanden. Diese konnte man auf dem Herd erwärmen. Danach entwickelte sich die Kanne aus Porzellan, die auf dem Tisch gestellt werden konnte.

Porzellangeschichte

Porzellan ist also ein beliebtes Material für Geschirr, doch wie fing das Ganze an? Die Chinesen waren die ersten Porzellannutzer und haben Porzellan nach einem langen Entwicklungsprozess hergestellt. Durch verschiedene Kaufleute wurde Porzellan schließlich auch nach Europa gebracht. Jedoch wurde nicht verraten, wie Porzellan hergestellt wird, sodass das in Europa noch herausgefunden werden sollte. Da das nicht direkt gelungen ist, wurde das importierte Porzellan sehr wertgeschätzt, sodass es eher unter der gehobenen Schicht aufzufinden war. Porzellan war und ist seither sehr beliebt für die Herstellung von Geschirr.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo