LED-Licht für Zuhause

0

Die Richtlinien der Europäischen Union gelten maßgeblich. Die Glühbirne und viele Halogenlampen sind bald in den Läden nicht mehr anzutreffen und zukünftig Reliquien aus längst vergangener Zeit. Die Zukunft stellen Energiesparlampen und LED-Lampen dar. Doch aus der wirtschaftlichen Sicht beziehungsweise unter dem Aspekt des Umweltschutzes ist die LED-Technik das Leuchtmittel der Zukunft.

Die zukunftssichere LED-Technik

Die Vorteile der Halbleitertechnik sind zahlreich, angefangen bei der Wirtschaftlichkeit bis hin zum Umweltschutz. Der Energieverbrauch ist gegenüber der Glühbirne bis zu 90 Prozent geringer. Diese Tatsache spart Geld und ist gut für die Umwelt. Seit der geplanten Obsoleszenz in den 1920er-Jahren glühen die Birnen im Durchschnitt nicht mehr als 1.000 Betriebsstunden. Eine Glühbirne kann mehr, doch Kartellabsprachen alter Institutionen umzuwerfen, ist langwierig. Die LED-Technik überzeugt mit einer Lebensdauer von bis zu 50.000 Betriebsstunden ohne eine Obsoleszenz, die Verbraucherzentralen heute teilweise zu verhindern wissen.

LED-Licht für ZuhauseLED-Halbleitertechnik kommt ohne Quecksilber und Blei aus. Damit ist die LED-Leuchte kein Sondermüll, wie die Energiesparlampe. Eine LED-Leuchte zerspringt nicht gleich in tausend Einzelteile, wenn sie herunterfällt. Durch die geringere Wärmeentwicklung lässt sich die LED-Leuchte jederzeit per Hand austauschen und die Brandgefahr sinkt. Im Gegensatz zur Energiesparlampe, die zu Beginn Zeit benötigt, um ihre volle Leuchtkraft zu entfalten, überzeugt die LED-Technik mit keiner Sekunde Verzögerung.

Verbraucherspitzen im Winter – mit LEDs durch die dunkle Jahreszeit

Morgens nach dem Aufstehen ist es noch dunkel. Auf dem Heimweg von der Arbeit ist es schwarz wie die Nacht. Im Herbst und Winter verbrauchen deutsche Haushalte deutlich mehr Licht und somit mehr Strom. Es ist tagsüber grau und in den Nachmittagsstunden setzt die Dämmerung ein. Die Lampen brennen fast den ganzen Tag. Doch mit LED Lichttechnik durch die dunkle Jahreszeit zu kommen, ist kostengünstig. Anfang Dezember gesellt sich die weihnachtliche Beleuchtung hinzu. Die Lichterketten und Schwibbögen verbreiten in der besinnlichen Jahreszeit ein warmes Gefühl. Der Nachteil ist, dass sie Energie verbrauchen und durch die kurze Lebensdauer bleibt ein regelmäßiges Austauschen der Lampen nicht erspart. Die LED-Technik ist universell einsetzbar, stufenlos dimmbar und überzeugt mit natürlicher Farbtemperatur. Die LED-Technik ermöglicht den Einsatz für verschiedene Zwecke durch die Regelung der Farbtemperatur. Von Reklamebeleuchtung bis hin zum warmen Glühlampenlicht lassen sich moderne LED-Lampen einstellen. Mit dem Einsatz von LED-Leuchten sinkt der Stromverbrauch. Dies spart gleichermaßen Geld wie die Lebensdauer einer Leuchtdiode, die mehrere dunkle Winter überdauert.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo