Luxus Gartenhäuser – Möglichkeiten und Kosten

0

Im Bereich Gartenhaus hat sich in den letzten einiges getan. Vorbei sind die Zeiten der dunklen Lauben, die lediglich als Geräteschuppen genutzt werden können. Heutzutage kann man sich auch für die Luxus-Variante entscheiden. Moderne Gartenhäuser überzeugen mit einer zeitgemäßen Architektur und bieten viel Nutzungsspielraum.

Warum sollte man den Garten nur bei schönem Wetter nutzen? Die Sitzecke im Garten zum Relaxen kann auch unter einer überdachten Veranda eines modernen Gartenhauses stehen. Somit ist man vor Wind und Wetter geschützt, ohne auf die frische, gesunde Luft des Gartens verzichten zu müssen.

Worauf kommt es beim Gartenhaus an?

Noch bevor es an weitere Überlegungen geht, sollte man sich die Frage stellen: Wie möchte ich mein Luxus-Gartenhaus nutzen? Wir stellen einige beliebte Nutzungszwecke vor:

  • Grünes Wohnzimmer: Einraum-Gartenhäuser mit bodentiefen Fenstern lassen viel Licht herein und ermöglichen einen tollen Ausblick auf den Garten. Auch zur Nutzung als Büro oder Atelier bieten diese Varianten genügend Platz. Sollen Sitzgruppen, Sofa oder auch eine Küchenzeile untergebracht werden, muss dies bei der Grundfläche berücksichtigt werden.
  • Alternatives Relaxen bei schlechtem Wetter: Wenn man auch bei Regen draußen sitzen möchte, ist ein Gartenhaus mit Vordach oder Terrasse eine gute Wahl. Um vor Wind und Wetter geschützt zu sein, sollte die Terrasse seitlich liegen und eine Rückwand besitzen.
  • Partyhaus: Soll das neue Gartenhaus hauptsächlich für Feste und Feiern genutzt werden, ist eine große Terrasse wichtig. Denn dann kann man auch bei eher durchwachsenem Wetter feiern.
  • Hausbar oder Weinstube: Hier braucht man nicht unbedingt eine Terrasse. Doch es sollte genügend Platz vorhanden sein, damit sich Tresen, Kühlschrank und gemütliche Sitzgelegenheiten unterbringen lassen.
  • Gästehaus: Luxus Gartenhäuser beeindrucken nicht nur mit ihrer Geräumigkeit. Sie verfügen auch über mehrere Räume, so dass sie als Wochenend-Haus genutzt werden können. Ob für Gäste oder zum Kurzurlaub im heimischen Garten – ausgestattet mit Nasszelle, Schlafraum, Lounge und Küche gibt es viel Spielraum zur Nutzung.
  • Winterquartier für Pflanzen: Frostempfindliche Pflanzen brauchen ein Winterquartier mit vielen bodentiefen Fenstern.

So viel kostet ein Gartenhaus

Natürlich sollte beim Bauvorhaben auch der Kostenfaktor berücksichtigt werden. Wie teuer das Gartenhaus wird, hängt von den eigenen Bedürfnissen ab. Vor allem Größe und Bauweise des Gartenhauses spielen eine Rolle. Daneben wirken sich auch die gewählte Dachform und die Anzahl an geplanten Türen und Fenstern auf den Preis aus. Beim fachmännischen Bau muss man neben den Kosten für das Haus auch den Preis für die Montage durch den Fachmann berücksichtigen. Ganz davon abgesehen dass es ein Fundament braucht, auf welchem das Häuschen stehen kann. In einigen Fällen braucht man eine Baugenehmigung für das Gartenhaus. Auch dies ist mit Kosten verbunden.

Luxuriösere und aufwändiger gestaltete Gartenhäuser mit einer Größe von 25 m² und mehr gibt es ab ca. 3.500 Euro aufwärts. Natürlich kann man sich auch ein individuelles Gartenhaus nach Maß fertigen lassen. Bei diesem liegen die Kosten etwa um 40 % höher als bei bereits fertig konfigurierten Gartenhäusern.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo