Möbel einlagern: Lagerraum mieten, Lagerbox, Self Storage?

0

Wer umzieht, muss Möbel einlagern. Andere haben gerade eine Erbschaft gemacht und müssen mit den Erbgütern irgendwo hin. Im eigenen Haus ist aber dafür kein Platz mehr. Denkbar ist auch ein Auslandssemester. Lagerraum ist da deutlich günstiger als die Miete weiter zu zahlen bis zur Rückkehr. Die Gründe sind vielfältiger Natur. In diesem Artikel wird der Service von www.extraraum.de vorgestellt.

Welcher Lagerplatz wird benötigt?

Wer einen Lagerraum mieten möchte, erhält während des Bestellprozesses eine umfangreiche Liste mit allen Gütern, die üblicherweise eingelagert werden. Durch das Klicken auf die einzulagernden Gegenstände ermittelt das Programm automatisch, welcher Lagerplatz benötigt wird und zu welchem Preis dieser buchbar ist. Anschließend wird die Bestellung ausgelöst.

Was darf nicht eingelagert werden?

Ganz wichtig sind Pflanzen und lebende Tiere. Dafür gibt es Unternehmen, die darauf spezialisiert sind. Ebenso dürfen verderbliche Güter wie zum Beispiel Lebensmittel nicht eingelagert werden. Außerdem Gefahrstoffe, die einen Brand auslösen können. Grundsätzlich darf ein Lagergut auch nicht strahlend, ätzend oder übel riechend sein oder von außergewöhnlich hohem Wert. Das sind zum Beispiel Edelsteine, Schmuck, Briefmarken, Wertpapiere oder Datenträger mit höchst sensiblen Daten, Dokumente, Urkunden et cetera.

Worauf muss bei der Verpackung geachtet werden?

Das Einlagern ist nicht alles. Das Einpacken in Luftpolsterfolie wird für alle zerbrechlichen oder empfindlichen Gegenstände empfohlen. Das betrifft vor allem Spiegel, Monitore oder Bilder. Dieselbe Aufmerksamkeit erfordert das Verhindern von Feuchtigkeit oder gar Nässe. Möbel einlagern direkt neben einem Kühlschrank kann zu Schimmelbildung führen aufgrund der Restfeuchtigkeit in dem Gerät. Aber keine Sorge, dies wird durch die Beigabe von Trockenmitteln unterbunden. Erkundigungen bezüglich der fachgerechten Verpackung und Verstauung können bei unserem erfahrenen Fachpersonal eingeholt werden.

Sind die eingelagerten Gegenstände versichert?

Auf Wunsch erhält der Kunde ein Versicherungszertifikat über den Neuwert der eingelagerten Gegenstände. Aus diesem gehen die Einzelheiten über die Art und den Umfang des Versicherungsschutzes hervor. Der Abschluss einer Versicherung wird ausdrücklich empfohlen. Denn so lässt es sich viel entspannter schlafen.

Wie flexibel und sicher ist das Ganze?

Flexibilität und Sicherheit sind Grundvoraussetzung. Der Kunde bestimmt die Mietdauer, den Zeitpunkt der Abholung vor der eigenen Haustür und den Rücktransport zum Bestimmungsort. Die Sicherheit wird durch unser Fachpersonal gewährleistet. Die Gegenstände werden staubfrei und trocken eingelagert. Auf Wunsch mit Versiegelung.

Gibt es Individuallösungen?

Dies wird für größere Gegenstände nachgefragt und angeboten. Größere Gegenstände sind zum Beispiel Segelboote, Oldtimer oder sonstige Gegenstände, die sich nicht fachgerecht in Einzelteile zerlegen lassen.

Ist diese Lösung ressourcenschonend und nachhaltig?

Das Umweltbewusstsein wird immer größer. Daher wird diese Frage oft gestellt und von uns mit „ja“ beantwortet. Die Aufträge werden aufgrund von Größe und Umfang geplant. Das heißt, dass für jeden Auftrag das passende Fahrzeug ausgewählt wird. Dadurch werden Extrafahrten genauso eingespart wie Treibstoff und Arbeitszeit.

Wird auch Komfort geboten?

Diese Frage bezieht sich in erster Linie auf den Transport am Auftragsort. Niemand muss sich selbst mit sperrigen Möbeln durch das Treppenhaus und den Straßenverkehr quälen. Das übernimmt geschultes Fachpersonal professionell. In zweiter Linie geht es um den Buchungsprozess. Der Kunden kann ganz bequem von Zuhause aus zu verbindlichen Preisen und Bedingungen buchen. Ganz ohne Risiko, weil alles transparent und nachvollziehbar ist.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo