Swimmingpool im eigenen Garten

0

Viele Menschen träumen vom eigenen Swimmingpool im Garten, in dem sie im Sommer entspannen können. Oftmals bleibt der Traum nur ein Traum, da ein Swimmingpool sehr teuer ist und nur in wenigen Monaten im Jahr genutzt werden kann. Zudem muss dieser dauerhaft gepflegt und gewartet werden, sodass keine Probleme entstehen, die den Pool nach kurzer Zeit unbrauchbar machen würden. Diese Gründe müssen aber kein Hindernis sein, da es einige Wege gibt, um diese Probleme einfach zu lösen.

Zum einen kann der Swimmingpool selbst gebaut werden. Dafür werden nur ein wenig handwerkliches Geschick und die nötigen Materialien benötigt, die meist relativ günstig erworben werden können. Anschließend kann mit einem Tutorial der Pool gebaut werden, welche zum Teil auf YouTube oder auf anderen Webseiten verfügbar sind. Somit kann der Swimmingpool einfach ein Projekt sein, das mit Fleiß und Motivation umgesetzt werden kann. Es bestehen aber auch Alternativen zum Pool, die deutlich günstiger sind, aber trotzdem ein ähnliches Feeling geben. Zum Beispiel ist dies mit dem MSPA Muse Carlton möglich, welcher für einen machbaren Preis gekauft und in den Garten gestellt werden kann. Dieser benötigt zwar auch Pflege, aber dies ist deutlich einfacher umzusetzen als bei einem größeren Pool.

Poolpflege

Bei der Pflege für den Swimmingpool kommt es vor allem darauf an, dass das Wasser sauber und frei von Kalk gehalten wird. Dafür bestehen Pumpanlagen, die dies automatisch durchführen. Wenn keine Pumpe vorhanden ist, können unterschiedliche Lösemittel genutzt werden, welche den Pool von Bakterien und Keimen befreien. Zudem ist es ratsam, wenn eine Plane über den Pool gezogen wird, wenn dieser nicht im Einsatz ist.

Zusätzlich sollte immer das Wasser aus dem Pool entfernt werden, wenn dieser über die Wintermonate nicht mehr genutzt wird. Manche Menschen nutzen ihren Pool auch im Sommer, wenn sich in ihm eine Heizung befindet, was aber nicht immer optimal ist.

Darüber hinaus sollte immer viel Wert auf die eigene Körperhygiene gelegt werden, bevor der Pool betreten wird. Dies bedeutet, dass vor dem Gang ins Wasser immer eine Dusche genommen werden sollte, um möglichst sauber in den Pool zu steigen.

Außerdem ist auch ratsam, wenn Haustiere vom Pool ferngehalten werden. Ihr Fell ist meist versehen mit Dreck, das somit in den Pool gelangen könnte. Wenn dies dennoch geschehen soll, sollte der Hund oder die Katze vorher abgeduscht und gründlich sauber gemacht werden.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo