Tipps rund um Gebäudereinigung und Immobilienpflege

0

Immobilien und ihre Bauteile benötigen eine kontinuierliche Pflege. Kommen sie in die Jahre, wechselt der Hausbesitzer sie aus. Die Lebensdauer der Bauteile hängt von den verwendeten Materialien ab. Dachziegel halten ohne Mühe 50 Jahre, bei höherer Qualität länger. Andere Einbauteile ergeben sich früher dem Verschleiß. Die Heizung bedarf nach 20 bis 25 Jahren einer Grundsanierung. Fenster und Außentüren gehören nach 30 Jahren ausgewechselt. Die Fassade braucht nach 40 Jahren eine Grunderneuerung.

Pflege und frühzeitiges Beheben von Schäden

Die Frage, ob eine Bausubstanz frühzeitig versagt, hängt an dem Hausbesitzer und wie gut er sein Eigenheim pflegt. Beim frühzeitigen Erkennen von Verschleiß-Erscheinungen verhindert der Bauherr, dass die Bausubstanz zusätzlich leidet. Ein Haus hält bei guter Pflege bis zu 100 Jahre. Den Schlüssel zum Erfolg hält der Eigentümer in den Händen.

Hausbesitzer achten besonders auf entstehende Risse in der Fassade, den Fußböden und den Wänden. Sie greifen zu Gegenmaßnahmen bei Schimmelpilzen oder Salzausblühungen an den Wänden sowie bei abgeplatztem Putz oder Farbe. Sie beheben undichte oder verzogene Türen und Fenster und die beschädigte Wärmedämmung. Sie lösen die Verstopfung von Dachrinnen und Fallrohren und befestigen verrutschte Dachziegel. Sie agieren bei Schädlingsbefall an Holzbauteilen.

Den Marktwert einer Immobilie erhalten

Tipps rund um Gebäudereinigung und ImmobilienpflegeRegelmäßiges Ausbessern und Reinigen kostet Geld, doch die stetigen Modernisierungs- und Pflegemaßnahmen bringen dem Hausbesitzer konkrete Vorteile. Durch die Gebäudereinigung setzen sich keine Pflanzen oder andere Schädlinge an der Fassade an. Das Haus erhält sich seinen Marktwert. Dadurch bleibt auch die Wärmedämmung viele Jahre effizient.

Vorausschauend agierende Hausbesitzer bilden frühzeitig Rücklagen für das Pflegen und Sanieren des Hauses. Sie wissen sich so nicht von überteuerten Krediten abhängig. Das Bundesbauministerium rät, die Rücklagen abhängig vom Alter des Hauses zu berechnen. Bis zum fünften Baujahr legt der Eigentümer vier Euro pro Quadratmeter und Jahr zurück. Bis zum zehnten Jahr steigert er die jährliche Rücklage auf sechs Euro pro Quadratmeter. Ab dem elften Baujahr erhöht sich die Rücklage auf 7,50 Euro und ab 16 Jahren auf zehn Euro.

Gleichzeitig reinigt ein professioneller Gebäudereiniger das Gebäude regelmäßig. Wer nach „Gebäudereinigungsfirma München“ sucht, findet einen umfassenden Service aus Fassaden-, Büro-, Fenster- und Teppichreinigung. Dailyshine geht auf Kunden individuell ein, wenn diese ein auf ihre Wünsche zugeschnittenes Reinigungskonzept benötigen.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo