Tipps für die Organisation einer Gartenparty

0

Bei einer gelungenen Gartenparty spielen neben der Dekoration und der Verpflegung die Einladungen eine wichtige Rolle. Abhängig vom Anlass der Feier suchen Sie Ihre Deko-Elemente in speziellen Geschäften für Partybedarf. Achten Sie bei Ihrer Auswahl auf die Jahreszeit und die Wetterlage, in der Ihre Gartenfeier stattfindet. Beispielsweise eignen sich stimmungsvolle Ölfackeln nicht bei heftigen Windböen.

Die Organisation im Vorfeld der Party

Wer seine Gäste nicht mündlich einzuladen wünscht, wählt informative Einladungskarten. Diese designen Sie selbst abhängig von der Art Ihrer Party oder Sie suchen in einem passenden Laden nach hübschen Alternativen. Mit Talent zum Basteln verleihen Sie Ihren Einladungen einen persönlichen Touch. Handelt es sich bei der Feier um keinen besonderen Anlass, leisten neutral gehaltene Karten einen guten Dienst. Bei der Dekoration Ihrer Party-Location verlassen Sie sich auf Ihre Fantasie. Stilvoll klassische Elemente oder eine bunte Mottoparty – die Ideen kennen keine Grenzen.

Orientieren Sie sich bei der Verpflegung und der Musikauswahl am Geschmack Ihrer Gäste. Bringen Sie Ihre Vorlieben mit ein, bieten Sie aber im gleichen Fall Ausweich-Möglichkeiten an. Gleiches gilt für eventuelle Party-Spiele. Für eine Gartenparty eignen sich zum Schutz vor Regenschauern Festzelte oder Pavillons, wenn Sie keine anderen Unterstände besitzen.

Tipps für die Organisation einer GartenpartyBei Gartenfeiern handelt es sich in der Regel um zwanglose Festlichkeiten. Rechnen Sie damit, dass Ihre Besucher sich in kleinen Grüppchen zusammenfinden, um sich zu unterhalten. Wählen Sie darum leichte Gartenmöbel. Mit einer bequemen Unterlage laden diese zum langen Verweilen ein. Es gibt mehrere stilvolle Varianten aus

  • Kunststoff,
  • leichtem Holz,
  • Edelstahl
  • oder Korbmöbeln.

Sorgen Sie für das leibliche Wohl Ihrer Gäste

Startet die Feier, haben Sie bereits genügend Speisen und Getränke vorrätig. Sorgen Sie am besten für Vielfalt, so bedienen Sie zahlreiche Geschmäcker. Sonst verpassen Sie womöglich Ihre eigene Party, um schnell andere Erfrischungen zu kaufen. Sinngemäß findet eine Gartenparty draußen statt. Besorgen Sie im Vorfeld Mückenkerzen oder Duftstecker, die die lästigen Blutsauger von Ihren Gästen fernhalten. Ohne schmerzhafte Stiche steht einem geselligen Abend nichts im Wege.

Bei einer Party im Garten fällt im Regelfall mehr Schmutz an als bei einer Feier in der Wohnung. Rechnen Sie mit Gras- oder Grillkohleflecken auf Tischdecken und Kleidung. Um das gute Geschirr zu schonen, wählen Sie Teller und Besteck aus Plastik. Diese zeigen sich nicht zerbrechlich und praktisch. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen sich damit den Abwasch. Ähnlich verhält es sich mit Tischdecken aus Wachstuch.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo