Tipps zum Reinigen von Polstermöbeln

0

Polstermöbel sind in fast jeder Wohnung zu finden, meist sind diese mit einem hellen Bezug versehen. Bei einigen Polstermöbeln können die Bezüge abgenommen und in der Waschmaschine gewaschen werden, doch dies ist nur bei wenigen Anbietern im Angebot. In der Regel sind die Bezüge fest mit dem Möbelstück verbunden und für Hausfrau oder Hausmann ist es nicht immer einfach, Flecken von den Polstern zu entfernen. Sind Kinder oder Haustiere im Haushalt vorhanden, ist auch das Sofa oder der Sessel vor Flecken nicht sicher.

Weg von der Chemie und hin zu den Hausmitteln

Die Hausfrau, die stolze Besitzerin eines Dampfreinigers ist, hat es leichter, denn mit diesem Gerät können viele Flecken entfernt werden. Meist jedoch ist ein derartiges Gerät nicht vorhanden und so greift die Hausfrau bzw. der Hausmann zu Hausmitteln, die wirksam gegen Flecken auf Polstern eingesetzt werden können. Flüssigsoda zum Beispiel ist eines der Reinigungsmittel, das neben Schmutz auch schlechte Gerüche entfernt. Allerdings sollte die Hausfrau bei der Verwendung Gummihandschuhe tragen, um so die Hände zu schützen. Ganz normales Speisesalz hilft bei Flecken auch sehr gut. Dazu wird das Polstermöbel leicht angefeuchtet und mit Salz bestreut. Nach einigen Stunden – möglichst über Nacht einwirken lassen – saugt man das Salz mit dem Staubsauger ab und in der Regel ist der Fleck verschwunden.

Notwendige Hilfsmittel für die Reinigung

Tipps zum Reinigen von PolstermöbelnFür die Reinigung von Polstermöbeln ist in jedem Falle ein Staubsauger wichtig, ebenso wie ein saugfähiges Haushaltstuch sowie feuchte Tücher und Wasser. Frische Flecken lassen sich mit Talkumpuder oder Salz leicht entfernen. Bei hartnäckigen Flecken hilft u. U. eine Nagelfeile, mit der der Schmutz aus dem Polster gefeilt wird. Danach wird das Polster mit einem feuchten Tuch oder aber mit Rasierschaum abgerieben. Dunkle Polstermöbel sind empfindlicher und können mit feuchten Teeblättern betreut und damit gereinigt werden. Die Teeblätter werden abschließend abgebürstet. Ganz nebenbei wird die Farbe aufgefrischt und der Staub mit entfernt. Auch Spülmittel und sanfte Waschmittel helfen der Hausfrau, Flecken auf ihren Polstermöbeln zu entfernen.

Wer seine Polstermöbel immer mal wieder mit Essig abbürstet, frischt nicht nur die Farbe auf, sondern entfernt kleinere Flecken, die sich noch nicht tief in den Polstern sitzen. Auch Glasreiniger haben sich als Polsterreinigungsmittel bestens empfohlen. Mit einem Tuch oder einer weichen Bürste werden mit Glasreiniger Flecken effektiv entfernt. Bevor die Hausfrau sich für eine Methode entscheidet, sollte sie an einer möglichst nicht sichtbaren Stelle das Mittel testen, damit hinterher keine böse Überraschung auf sie wartet. Werden die Polstermöbel regelmäßig abgesaugt und kleinere Flecken sofort nach der Entdeckung entfernt, wird das Polstermöbel lange Freude machen.

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo