Werbung: Immowelt präsentiert „immo erst zu Immowelt“

0

Gemeinsam leben und zusammenwohnen sind zwei völlig verschiedene Dinge, wie der neue spannende Spot von Immowelt eindrucksvoll beweist. In diesem Spot lebt ein Pärchen zwar zusammen, aber sie ist der Ansicht, dass die gemeinsame Wohnung viel zu klein ist, und zieht schließlich aus. Der tief enttäuschte Freund sucht Trost im Schlaf, und bevor er einschläft, hört er noch die Stimme eines Predigers aus dem Fernsehen, der ihm den Rat gibt: „Such Dir eine neue Wohnung und sei, wer immo Du sein willst!“

Die Vielfalt des Wohnens

Im Traum erlebt der junge Mann die unendlich große Vielfalt des Wohnens von Immowelt und nimmt die Zuschauer mit auf eine fantastische Reise. Es wird sehr schnell klar, dass eine Wohnung nicht nur aus vier Wänden besteht, in die Möbel gestellt werden, eine neue Wohnung kann ein Zuhause sein, was das Leben der Menschen positiv verändern kann.

Ein kleiner Film mit großen Vorbildern

Der Spot für Immowelt ist mit einer tollen Musik von Tommy Peters und Malte Pittner unterlegt und wer genau hinschaut, der wird viele Anspielungen finden. Stanley Kubricks „Odyssee im Weltraum“ ist ebenso vertreten wie auch „Being John Malkovich“ und „Magnolia“. Gedreht wurde der kleine Film von Joschka Laukeninks in der litauischen Hauptstadt Vilnius. Ein Höhepunkt ist die Szene in der sogenannten „Gorbatschow-Villa“, die zwar für den damaligen russischen Präsidenten gebaut wurde, in der er aber niemals gewohnt hat.

Den sehenswerten Clip gibt es übrigens auf YouTube und er wurde dort bereits vier Millionen Mal angeklickt und diejenigen, die ihn gesehen haben, waren alle begeistert, nicht zuletzt auch von der musikalischen Begleitung.

document.write(“);

Teilen.

Über Autor

Dieser Blog bietet eine Fülle an neuen und angesagten Wohnideen für noch mehr Gemütlichkeit in der heimischen Wohnung.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo